Organisation

TAVT – Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie gGmbH

Organisation

Der nächste Ausbildungsgang

Sekr-1
Neue Ausbildungsgänge beginnen jeweils im Juli, die Seminare selbst Mitte September. Voraussetzung ist die Teilnahme am Auswahlseminar (das nächste findet im April 2018 statt). Genauere Informationen zum Auswahlseminar finden Sie zeitnah in der Terminübersicht der Einzelkurse.

Das Auswahlseminar dient dem persönlichen Kennenlernen in Einzel- und Gruppengesprächen und gibt Gelegenheit für beide Seiten, alle anstehenden Fragen im Zusammenhang mit der Entscheidung für eine Ausbildung zu besprechen. Das Seminar bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Einblick in die Art der späteren gemeinsamen Arbeit anhand unterschiedlicher Methoden zu nehmen.

Interessenten werden gebeten, der Anmeldung Kopien relevanter Abschlusszeugnisse sowie eine biographische Selbstdarstellung mit Bild und einen Scheck (oder eine Abbuchungsvollmacht) über die Teilnahmegebühr von Euro 204,00 beizulegen.

Ausbildungsverträge / Dauer

Die Dauer der Ausbildung in Verhaltenstherapie beträgt wenigstens drei Jahre. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die TAVT mit einer Ganztagsausbildung anerkannt. Die Verträge beziehen sich auf eine entweder drei- oder vierjährige Dauer, können aber in Einvernehmen geändert werden.

Insgesamt müssen mindestens 4200 Ausbildungsstunden nachgewiesen werden. Die Dauer der einzelnen Ausbildungs-Bausteine finden Sie unter Bausteine der Ausbildung.

Feste Gruppen

Die Größe der festen Ausbildungsgruppen beträgt ca. 20 bis 25 Teilnehmer, wobei eine feste Untergruppe von Doktoranden gebildet wird.

Interessenten mit Promotionsvorhaben finden Informationen zur Verbindung der Ziele Promotion und Approbation: Hier.

Ort der Ausbildung

Die Seminare finden überwiegend im Schloss in Tübingen–Bühl statt, für die Doktoranden-Gruppe zu Teilen auch im Psychologischen Inst. der Universität Tübingen.

Alle anderen Ausbildungsteile können im Raum Tübingen absolviert werden. Möglichkeiten für die Praktika, die Selbsterfahrung und die praktische Behandlung unter Supervision sind aber an einigen Stellen in Baden-Württemberg möglich, siehe die Listen zu den Kooperierenden Einrichtungen, Lehrpraxen sowie den Supervisoren.

Zeiten

Seminare finden teilweise an einem Wochentag (15.00 bis 19.30 Uhr) statt (durchschnittlich 22 Termine im Jahr fallen auf einen festen Wochentag). Hinzu kommen durchschnittlich zehn bis zwölf Blocktage pro Jahr.

Teilnahmevoraussetzungen

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Studium der Psychologie (Diplom oder Master) mit Prüfung in Klinischer Psychologie oder der Medizin und persönliche Eignung (Auswahlseminar). Teilnehmer sollten nicht weiter von Tübingen entfernt wohnen, als dass sie nicht wöchentlich nach Tübingen fahren können.

Die Überprüfung der Eingangsvoraussetzungen

Die Kriterien werden vom Landesprüfungsamt (LPA) Stuttgart nach einer Vorprüfung durch das Ausbildungsinstitut abschließend bewertet. Nach der Umstellung der Diplomstudiengänge auf Bachelor und Master ist die Überprüfung wegen der Heterogenität der Abschlüsse schwierig.

Diese erste Überprüfung durch die TAVT wird nur vorgenommen, wenn ein/e Interessent/in eine realistische Chance hat, in den folgenden Ausbildungsgang aufgenommen zu werden.

Allgemeine Überprüfungen ohne klare Absicht, die Ausbildung an der TAVT aufzunehmen, können wir aus Gründen der Überlastung nicht vornehmen.

Ausländische Abschlüsse müssen grundsätzlich über das Landesprüfungsamt (LPA) Stuttgart an eine Zentrale Anerkennungsbehörde in Bonn zur Bewertung eingereicht werden.

Erste Selbstüberprüfung der Eingangsvoraussetzungen

Wenn Sie Ihre Abschlüsse bzw. geplanten Studiengänge einer ersten Einschätzung unterziehen möchten, achten Sie bitte auf folgende Kriterien:

– Bachelor und Master wurden in Psychologie absolviert, beides zusammen mit mindestens 9 Semester,

– Bachelor und Master wurden an einer Präsenzuniversität, nicht an einer Fernuniversität studiert.

– Alle Grundlagenfächer (Allgemeine Psychologie, Biologische Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Biologische Psychologie, Statistik und Methoden der Psychologie, Psychologische Diagnostik) und ein bis zwei weitere Anwendungsfächer (A&O, SchulPsy, Päd.Psy. u.a.) sind neben der Klinischen Psychologie nachzuweisen.

– In jedem Programm (Bachelor und Master) sind mind. 9 ECTS (also meist Vorlesung 4 stdg. und Seminar 2 stdg. oder auch mehrere Seminare und Projektarbeit) in Klinischer Psychologie nachzuweisen.

– Es muss ersichtlich sein, dass es sich bei den entsprechenden ECTS um Klinische Psychologie und Psychologische Interventionen bzw. klinisch-psychologische Diagnostik handelt.

Diese erste Selbstüberprüfung ersetzt natürlich nicht die genauere Sichtung der Unterlagen durch die TAVT.

Quereinstieg

Nur Quereinstiege von staatlich anerkannten Ausbildungsinstituten dürfen akzeptiert werden. Die Geschäftsführung muss prüfen, ob vorgelegte Ausbildungsnachweise einen Quereinstieg in ein höheres Semester gestatten. Dies setzt freie Plätze in der entsprechenden Semestergruppe voraus. Interessenten sollten daher eine tabellarische Zusammenstellung der bisherigen Ausbildungsleistungen (Inhalt, Menge, Ausbildungsinstitut) einreichen. Für die Bearbeitung wird eine Gebühr von € 90,00 erhoben.

Bitte verwenden Sie das folgende Formular.
Download